Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

MAX BECKMANN (1884 Leipzig - 1950 New York City)

Ergebnis: 4.600 EUR

Beschreibung

Naila im Profil (Bildnis Frau H. M.)
Kaltnadel auf Velin. 1923.
24,4 x 20,4 cm (37,5 x 26,9 cm).
Signiert "Beckmann". Auflage 50 num. Ex.
Hofmaier 276 B.

Herausgegeben bei I. B. Neumann, Berlin, wohl von diesem am Unterrand beschriftet "Platte vernichtet". Kräftiger und gratiger Druck. Sehr selten.

Schlau und schön, mit Hang zum Luxus: Ein Aufenthalt in Frankfurt am Main zu Beginn des Jahres 1923 erwies sich als verfänglich – Beckmann lernte die promovierte Nationalökonomin Hildegard Melms kennen, eine frisch geschiedene, zauberhaft mandeläugige Endzwanzigerin, der er eilends verfiel. Das Verhältnis war nicht von Dauer, denn die liebevoll "Naila" genannte "Schönste" zog das vermeintlich sorgenfreie Leben an der Seite eines gut betuchten Holzhändlers vor. In den wenigen glücklichen Monaten aber schuf der Künstler mancherlei Porträt seiner physiognomisch auffällig katzenhaft geformten Angebeteten – wie eben dieses sinnliche Schulterstück.

 

 

Sie wollen ein ähnliches Objekt versteigern?

Vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch und erhalten Sie eine unverbindliche Schätzung Ihrer Kunstwerke. Unsere Experten besuchen Sie auch gerne zuhause.

Dannenberg Team: Telefon: +49 30 821 6979 | E-Mail: kontakt@auktion-dannenberg.de 

AD fine art Team: Telefon: +49 30 3030 6389 0 | E-Mail: info@ad-fineart.de

 

Kontakt