Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

DOLK (d.i. Andreas Hamran Færø, 1979 Bergen, lebt ebenda)

Ergebnis: 5.000 EUR

Beschreibung

Gorilla
Sprühfarbe, Acryl und Collage auf Holzplatte. 2008.
207 x 150 cm.
Unten rechts mit Sprühfarbe in Schwarz signiert "DOLK", rückseitig mit Pinsel in Schwarz nochmals signiert "DOLK", datiert und bezeichnet "U.A".
Mit schriftlicher Bestätigung der Echtheit durch den Künstler vom 10.09.2022.

Provenienz: Urban Affairs: Street Art and Urban Art Exhibition, Berlin 2008, dort direkt vom Künstler erworben

Ausstellung: Urban Affairs: Street Art and Urban Art Exhibition, Berlin 2008

Dolks Arbeiten wurden stark von dem Werk des Street Art-Königs Banksy beeinflusst, die stilistischen Ähnlichkeiten, besonders in seinen frühen Schaffensjahren, führten sogar oft zur Verwechslung der beiden Künstler. 2008 stellte Dolk, neben Banksy, im internationalen The Cans Festival in London aus und präsentierte dort einen ersten Entwurf des "Gorillas". Die vorliegende Version entstand noch im selben Jahr, anlässlich der Ausstellung "Urban Affairs" in Berlin. Die humorvolle Darstellung eines Gorillas in Menschenkostüm, den Kopf wie einen Helm unterm Arm haltend, thematisiert mit einer satirischen Note den verborgenen, animalischen Drang des Menschen. Die angewandte Collagetechnik mit eingefügten Holzsplittern und teils abgerissenen Papierelementen, die die Holzplatte blank lassen und über die die Figur mithilfe von Schablonen und schwarzer Sprühfarbe aufgetragen wurde, scheinen den bestialischen Charakter der Darstellung noch hervorzuheben.

 

 

Sie wollen ein ähnliches Objekt versteigern?

Vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch und erhalten Sie eine unverbindliche Schätzung Ihrer Kunstwerke. Unsere Experten besuchen Sie auch gerne zuhause.

Dannenberg Team: Telefon: +49 30 821 6979 | E-Mail: kontakt@auktion-dannenberg.de 

AD fine art Team: Telefon: +49 30 3030 6389 0 | E-Mail: info@ad-fineart.de

 

Kontakt