Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

GEORGE GROSZ (1892 - 1959, Berlin)

Ergebnis: 2.800 EUR

Beschreibung

Female Nude, reading / Standing female Nude
Kohle auf Bütten/Kohle auf gelber Grundierung. 1946.
60,7 x 47,7 cm.
Verso unten rechts mit Bleistift signiert "Grosz" und datiert. Dort auch mit Stempel "George Grosz Nachlass" und der Nachlassnummer "4-198-10".

Geliebtes Lichtfleisch: Rund 26 Jahre vor Entstehen dieses hautfeinen Monochroms formte Grosz seine damalige Verlobte Eva Peters in einer zehnteiligen Fotoreihe zum selbstbewussten Lockmittel. Aufreizend ausstaffiert oder eben unbekleidet, stöckelte die attraktive Kunststudentin über das Atelierparkett, flirtete im Standspiegel mit sich selbst oder lümmelte venerisch auf dem Diwan. Und Grosz gesellte sich gelegentlich hinzu, in Persona oder Pinselform, mit der er z.B. ein Bild in Hauttönen übermalte, um der Auserwählten ein Stück seines Lebens einzuhauchen. Das Modellsitzen blieb bis zuletzt ein vergnügt-intimes Paarspiel, das mit beeindruckender künstlerischer Vielfalt aufwartet. Die Faszination am weiblichen Körper und besonders an dem der eigenen Frau, erklärte der Könner im Alter mit der Wertschätzung des anderen Geschlechts, das er als lebenspendende, zukunftstragende Kraft begreifend, ausnahmslos positiv darstellte – ein arkadisches Fleckchen in seiner sonst so düsteren Welt. Verso leibt die Liebste in lichtgelber Lasur.

 

 

Sie wollen ein ähnliches Objekt versteigern?

Vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch und erhalten Sie eine unverbindliche Schätzung Ihrer Kunstwerke. Unsere Experten besuchen Sie auch gerne zuhause.

Dannenberg Team: Telefon: +49 30 821 6979 | E-Mail: kontakt@auktion-dannenberg.de 

AD fine art Team: Telefon: +49 30 3030 6389 0 | E-Mail: info@ad-fineart.de

 

Kontakt